Suche
×
Teaser Bild

Die Schlafprofis GmbH

(0 Bewertungen) Jetzt bewerten

Wasserbetten

02234/2194300

Wasserbetten Infos

Wasserbett

Eine erholsame Nachtruhe ist gerade stressigen Zeiten besonders wichtig. Wer sich mit seiner normalen Matratze nicht mehr zufrieden geben möchte, der kann auch den exklusiven Luxus eines Wasserbettes in Anspruch nehmen. Schon die nomadischen Wüstenvölker haben vor Uhrzeiten diese Art des Schlafes für sich entdeckt. So dienten ihnen die Wasserbetten als wärmende Schlafunterlage in den kühlen Wüstennächten. Dafür füllten sie Wasser in vernähte Ziegenhäute.

Heute ist dies natürlich nicht mehr möglich. In modernen Wasserbetten kommen selbstverständlich keine Ziegenhäute mehr zum Einsatz. Zumeist dienen hochwertige Kunststoffe als Hülle. Diese sind mit einem Fließ gefüllt. Je nach Stärke des Fließes verändern sich die Liegeeigenschaften des Wasserbettes. Wie auch bei den Federmatratzen, gibt es auch bei den Wasserbetten große Unterschiede. So unterscheidet man:

  • Softside: Wasserkern in Schaumstoffwanne.

  • Hardside: Wasserkern in stabilem Möbelrahmen.
  • Niveau: Wasserkern mit Ausgleichstank für unterschiedliche Gewichte.
  • Isolit: Energiespar-Wasserbetten – sind wärme-reflektierend.
  • Höhenverstellbar: Fuß- und Kopfteil sind verstellbar.
  • Leichtgewicht: geringe Füllhöhe – kann auf gewöhnliche Matratzen aufgelegt werden.
  • Masterpiece: Wasserkern in gepolstertem Möbelrahmen.

Neben diesen Arten, gibt es auch noch besondere Varianten, die nicht mehr über alle Merkmale des Wasserbetts verfügen:

  • Gelbett: Dem Wasser wird Granulat beigemischt. Dabei entsteht eine dünn- bis dickflüssige Gel-Masse, die sich individuell dem Körper anpasst.

  • Schlauchsystem: Sind Wassermatratzen mit nur eingeschränktem Verdrängungseffekt.

Während das Wasserbett im Komfort natürlich einen Vorteil gegenüber den Federkern- und ähnlichen Matratzen hat, so hat es – im Gegensatz zu diesen – auch einige Nachteile. Dies sind vor allem die hohen Kosten der Anschaffung und der Pflege und Heizung des Gerätes. Denn während eine herkömmliche Matratze kaum gepflegt werden muss, so bedarf ein Wasserbett einer intensiven und regelmäßigen Pflege.

Wer dies nicht selber machen möchte, der kann Unternehmen damit beauftragen, die die Matratze innerhalb kürzester Zeit wieder auf Vordermann zubringen und dafür zu sorgen, dass Sie weiterhin einen angenehmen Schlaf haben.

Immer auf dem Laufenden sein mit unserem Newsletter!