Suche
×

Brandschutz Infos

Unter dem Begriff werden alle Maßnahmen verstanden, die einen Brand verhindern oder der Ausbreitung eines Brandes vorbeugen sollen. Daher unterscheidet man grundsätzlich zwischen dem vorbeugenden Brandschutz, der die Brandentstehung verhindern soll und dem abwehrenden Brandschutz. Der vorbeugende Brandschutz wird grundsätzlich in drei Teilbereiche gegliedert:

  • baulicher Brandschutz (Baustoffe, Fluchtwegplanung, Löschanlagen etc.)

  • anlagentechnischer Brandschutz (Brandmeldeanlage, Rauchsaugsystem, Rauch- Wärmeabzugsanlage, Sprinkleranlage etc.)

  • organisatorischer Brandschutz (Brandschutzpläne, Brandschutzordnung, Alarmpläne)

Erst wenn diese Möglichkeiten des Brandschutzes versagt haben, tritt der abwehrende Brandschutz in Erscheinung, der von der Feuerwehr durchgeführt wird und verhindern soll, dass das Feuer einen noch größeren Schaden verursacht.

Wie kann ich mein Haus und meinen Betrieb vor Feuer schützen?
Während einige Branchen, in denen mit Feuer und leicht entflammbaren Materialien gearbeitet wird, gezwungen sind, vorbeugenden Brandschutz zu leisten, kann natürlich jeder andere freiwillige Maßnahmen zum treffen. Der vorbeugende Brandschutz beginnt schon mit einem Feuerlöscher im Flur und kann beliebig vergrößert und ausgeweitet werden. Wer sich nicht sicher ist, welche Art des Brandschutzes für sein Haus und seinen Betrieb der Richtige ist, kann sich an Experten dieses Fachs wenden. Diese sind in den Kölner Branchen unter dem Brancheneintrag zu finden. Von der Beratung, über die Prüfung und den Aufbau sowie die Reparatur der Brandschutzanlagen bieten diese einen umfangreichen Service für den Kunden.

Immer auf dem Laufenden sein mit unserem Newsletter!