Suche
×
Subbelrather Str. 247-249, 50825 Köln, Ehrenfeld

Immobilienrecht

0221/95439480

Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Immobilienrecht, Mietrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht

Agrippinawerft 24, 50678 Köln, Innenstadt

Immobilienrecht

0221/208070

Immobilienrecht, Insolvenzrecht, Baurecht, Vetriebsrecht, Produkthaftungsrecht, Versicherungsrecht.

Anwalt Immobilienrecht Infos

Die Anwälte, die hier gelisteten sind, haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Rechte ihrer Mandanten zu schützen und sich für sie - auch vor Gericht - einzusetzen. Ob zum Beispiel im Strafrecht, im Familienrecht oder im Arbeitsrecht - Ihr Anwalt ist an Ihrer Seite und vertritt Sie im Gerichtsverfahren oder vor den Behörden. Die aufgezeigten Rechtsanwälte arbeiten entweder in einer Anwaltskanzlei oder haben sich selbstständig gemacht.

Der Rechtsanwalt ist ein "unabhängiges Organ der Rechtspflege". Das heißt, der Anwalt ist nicht nur seinem Mandanten, sondern auch der Rechtsordnung verpflichtet.

Wie teuer ist ein Anwalt?

Der Lohn eines Rechtsanwalts bezeichnet man als Honorar. Dieses Honorar ist im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) festgesetzt. Sollte der Arbeitsaufwand jedoch höher sein, als es die RVG angibt, kann eine Gebührenvereinbarung aufgesetzt werden. Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen haben, werden das Honorar des Anwalts - abgesehen von der vereinbarten Selbstbeteiligung - von der Versicherung getragen.

Immer wieder wird davor davon Abstand genommen einen Anwalt zu kontaktieren, da man sich mit hohen Kosten konfrontiert sieht. Hat man jedoch nur einen geringen Verdienst, so kann der Staat helfen. Der Rechtsanwalt kann für außergerichtliche Verfahren die Beratungshilfe, bzw. die Prozesskostenhilfe bei gerichtlichen Verfahren Prozesskostenhilfe für seinen Mandanten beantragen.

Wer ist der richtige Anwalt für mich?


Für die beste anwaltliche Vertretung in Ihrem Fall, sollte Ihr Anwalt in genau ihrem Thema versiert sein. Dies erkennen Sie daran, wenn der Anwalt in diesem Gebiet den Fachanwaltstitel hat. Für den Fachanwaltstitel müssen die Anwälte jährliche Schulungen besuchen, um sich in dem Bereich fit zu halten. Gerade bei strafrechtlichen, familiären , wie auch arbeitsrechtlichen Vkompetenterorgängen ist die Beauftragung eines Fachanwaltes von Vorteil, da diese Tätigkeitsbereiche äußerst umfangreich sein können.


Auch die Bezeichnung des Tätigkeitsschwerpunktes zeigt, dass sich der Rechtsanwalt mit dem bezeichneten Thema auskennt und darin Erfahrung hat, die Belange seiner Mandanten hier zu vertreten.


Ein kompetenter Anwalt versucht einen gerichtlichen Streit zu vermeiden und ist demzufolge bemüht, eine gütliche Einigung mit der Gegenseite zu erzielen.

Immer auf dem Laufenden sein mit unserem Newsletter!