Suche
×
Oberer Komarweg 2, 50969 Köln, Zollstock
(0 Bewertungen)
Omnibus

Stadtfahrten, Flughafen-Transfers, Event-Shuttle, Gruppen-, Firmen- u. Vereinsreisen. Moderne Fahrzeuge in allen Größen. Seit über 52 Jahren Ihr Partner im Rheinland.

In den Reihen 16, 51103 Köln, Kalk
(0 Bewertungen)
Omnibus

Aus Spaß am Reisen - Busse von 8 bis 58 Fahrgastplätzen. Der einzige private Rollstuhlbus in Köln.

Industriestr. 57, 50389 Wesseling, Berzdorf
(0 Bewertungen)
Omnibus

Mit Bussen von 8 bis 97 Personen. Ihr zuverlässiger Partner seit 1970.

Auf dem Patt 1, 53347 Alfter, Impekoven
(0 Bewertungen)
Omnibus

Busse bis 49 Plätze. Nationale und internationale Fahrten in modernen Reisebussen.

Lindgenstr. 21, 50354 Hürth, Kendenich
(0 Bewertungen)
Omnibus

Ehrenfeldgürtel 112, 50823 Köln, Ehrenfeld
(0 Bewertungen)
Omnibus

Ahornweg 48, 50226 Frechen, Frechen Ort
(0 Bewertungen)
Omnibus

Daimlerstr. 20, 50354 Hürth, Hermülheim
(0 Bewertungen)
Omnibus

Oberer Komarweg 2, 50969 Köln, Zollstock
(0 Bewertungen)
Omnibus

Kreuzbergstr. 2, 50226 Frechen, Frechen Ort
(0 Bewertungen)
Omnibus

Omnibus Infos

Der Begriff ist heute kaum noch im alltäglichen Sprachgebrauch zu finden. Vielmehr werden Omnibusse verkürzt als Busse bezeichnet. Nur im amtlichen Gebrauch hat sich in Deutschland der Begriff Kraftomnibus durchgesetzt, während in Österreich und der Schweiz von Autobus gesprochen wird. Dabei handelt es sich um große Straßenfahrzeuge, die, anders als Autos, den Transport zahlreicher Personen bewältigen können. In jeder großen Stadt und auf dem Land in Deutschland gibt es ein ausgeprägtes Straßenbussystem, das – gegen Entgelt – Fahrgäste transportiert.

Schon vor dem Einsatz der Verbrennungsmotoren gab es große Kutschen, die dem Transport mehrerer Personen gleichzeitig dienten. Der Begriff stammt dagegen aus dem Jahr 1825, als der französische Kaufmann Omnes mit dem Schriftzug „Omnes Omnibus“ warb und so Gäste für seine Kutschfahrten gewinnen wollte. Heute werden Busse zumeist mit einem Diesel- oder, wenn es neuere Modelle sind, mit einem Gasmotor angetrieben. In einigen Städten wird auch der Gebrauch von Elektro- und Hybridbussen erprobt. Im Gegensatz zu größengleichen LKWs sind Busse zumeist wesentlich leichter, da sie mit weniger Getriebe auskommen. In Deutschland dürfen Busse nicht schneller als 100 km/h auf den Straßen unterwegs sein.

Während Reisebusse zumeist über größere und bequemere Sitzgelegenheiten und sogar einer eingebauten Toilette und Betten verfügen, sind im Straßenverkehr eingesetzte Linienbusse mit weniger Komfort ausgestattet. Zumeist haben diese viele Sitzgelegenheiten und verfügen zudem noch über Haltestangen, damit der Bus auch noch stehende Passagiere befördern kann.

Immer auf dem Laufenden sein mit unserem Newsletter!