Suche
×

Allergologie, Ambulante OP's, Phlebologie, Lasermedizin, ästhetische Dermatologie, Anti-Aging und kosmetische Operationen.

Glockengasse 1, 50667 Köln, Innenstadt

Hautarzt

0221/2571457

Hautärztin, Allergologie, Lasertherapie, Kosmetische und operative Dermatologie

Kaiser-Wilhelm-Ring 36, 50672 Köln, Innenstadt

Hautarzt

0221/1392025

Dermatologie, Allergologie, Lasermedizin, Ästhetische Dermatologie, Hautkrebsvorsorge

Bunzlauer Str. 3, 50858 Köln, Weiden

Hautarzt

02234/49047

Kosmetische und operative Dermatologie. Lasermedizin, Phlebologie, Venerologie, Allergologie

Dellbrücker Hauptstr. 90, 51069 Köln, Dellbrück

Hautarzt

0221/6801000

Hautarzt, Allergologie, Dermatologie, Proktologie, Phlebologie, ambulante Operationen, med. Kosmetik, Anti-Aging

Hohenzollernring 28, 50672 Köln, Innenstadt

Hautarzt

0221/2712704

Hautärztin, Naturheilkunde, Allergien, Lasermedizin. Hautkrebsvorsorge, Med. Kosmetik - Privatpraxis

Teaser Bild

Bacman, Dr.

Dürener Str. 245a, 50931 Köln, Lindenthal
(0 Bewertungen) Jetzt bewerten

Hautarzt

0221/31078020

Teaser Bild

Bikakis-Hohn, Dr.

Wendelinstr. 95, 50933 Köln, Müngersdorf
(0 Bewertungen) Jetzt bewerten

Hautarzt

0221/494243

Teaser Bild

Boisten, Dr.

Mohnweg 29, 50858 Köln, Junkersdorf
(0 Bewertungen) Jetzt bewerten

Hautarzt

0221/4973424

Teaser Bild

Busche, Dr.

Hohenzollernring 28, 50672 Köln, Innenstadt
(0 Bewertungen) Jetzt bewerten

Hautarzt

0221/2712704

Hautarzt Infos

Ein Hautarzt, in der Fachsprache Dermatologe genannt, ist ein Facharzt für infektiöse und nichtinfektiöse Erkrankungen der menschlichen Haut. Seine Aufgabe ist es, diese Krankheiten zu erkennen, zu behandeln und, wenn möglich, zu heilen. Auch Forschung und Entwicklung können zu den Aufgabengebieten des Hautarztes gehören.

Ausbildung zum Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten

Um in Deutschland als Dermatologe praktizieren zu dürfen, muss zunächst ein Medizinstudium absolviert werden, das meist 12 Semester beträgt. Anschließend kann sich der Absolvent für eine Weiterbildung zum Hautarzt entscheiden. Eine solche Ausbildung zum Facharzt dauert 60 Monate und umfasst eine Vielzahl an theoretischen und praktischen Inhalten. Sie endet mit einer staatlichen Prüfung, nach deren Bestehen sich der Mediziner offiziell Arzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten nennen darf. Nicht selten erwerben Hautärzte nach abgeschlossener Ausbildung noch bestimmte Zusatzqualifikationen, die sie als Fachmediziner etwa für die Behandlung von Allergien, Hautkrebserkrankungen oder auch für naturheilkundliche Therapien auszeichnet. Hautärzte können sowohl in einer Klinik als auch selbstständig in einer eigenen Praxis praktizieren. Im Jahr 2010 gab es in Deutschland knapp 5300 Fachärzte für Haut- und Geschlechtskrankheiten.

Das Aufgabengebiet des Hautarztes

Die Aufgabengebiete der Ärzte für Haut- und Geschlechtskrankheiten umfassen eine Vielzahl an Erkrankungen und Beschwerden. So werden vergleichsweise harmlose Ausschläge oder Aknebildungen ebenso behandelt wie Hautkrebs. Auch Pilzerkrankungen, allergische Reaktionen, Neurodermitis und Geschlechtskrankheiten fallen in das Behandlungsspektrum des Arztes. Ebenso können Sie einen Hautarzt auch dann aufsuchen, wenn Sie etwa ein Tattoo oder unerwünschte Körperbehaarung haben, die Sie entfernen lassen möchten. Kleinere kosmetische Behandlungen wie das Entfernen von Falten oder Cellulitis etwa durch ein Verabreichen von Botox führt der Mediziner ebenfalls durch. Ob und inwiefern die Kosten für die einzelnen Behandlungen von Ihrer Krankenkasse übernommen werden, können Sie vorab bei derselben erfragen und auch direkt mit dem Arzt selbst besprechen.

Gängige Untersuchungsmethoden in der Dermatologie

Wenn Sie einen Hautarzt zum ersten Mal aufsuchen, wird dieser zunächst ein umfassendes Gespräch mit Ihnen führen, in dem Sie ihm Ihre Beschwerden, aber auch Ihre Krankengeschichte schildern. Dies ist notwendig, um später eine genaue Diagnose stellen zu können. So ist es für ihn beispielsweise von Interesse, ob Sie bereits an einer oder mehreren Erkrankungen leiden, ob in Ihrer Familie bestimmte Krankheiten vorgekommen sind oder ob Sie Medikamente einnehmen. Anschließend führt er entsprechende Untersuchungen durch. Zu diesen können unter anderem Abstriche der betroffenen Hautpartien, Ultraschalluntersuchungen der jeweiligen Körperregion, Blutuntersuchungen oder auch Allergietests gehören. Letzterer besteht oft aus einem sogenannten Pricktest, bei dem potenziell allergieauslösende Substanzen unter die Haut gegeben werden. Auf diese Weise kann festgestellt werden, ob Sie allergisch auf einen der Auslöser reagieren. Leiden Sie unter Haarausfall, wird auch hier eine Probe genommen und im Labor untersucht, um die Ursache für die Beschwerden herauszufinden.

Dermatologische Behandlungsmethoden

Hat der Mediziner nach umfassenden Untersuchungen eine Diagnose gestellt, wird er eine angemessene Behandlung einleiten. Diese kann je nach Krankheitsbild und Schwere der Symptome unterschiedlich ausfallen. Leiden Sie unter einer Pilzinfektion, erhalten Sie entsprechende Medikamente (Antimykotika), die Sie meist als Salbe oder Tinktur direkt auf die Haut geben. Entzündungen, welche die Haut betreffen, werden mit Antibiotika behandelt. Diese können ebenfalls in Salbenform oder auch als Tabletten verabreicht werden, wenn eine größere Reichweite des Wirkstoffs notwendig ist. Die Symptome einer Allergie können mit speziellen Allergiemitteln gelindert werden; eine Heilung ist bei allergischen Reaktionen allerdings nicht möglich. Wurde bei Ihnen eine Hautkrebserkrankung festgestellt, erfolgt meist ein operativer Eingriff, bei dem der Tumor entfernt wird. Zusätzlich können Bestrahlungen und/oder eine Chemotherapie stattfinden, um die Krebszellen zu zerstören. Vor, während und auch nach der jeweiligen Behandlung steht der Arzt Ihnen auch beratend und unterstützend zur Seite.

Den richtigen Hautarzt Köln und Umgebung finden

Auf dieser Seite finden Sie zahlreiche Mediziner, die die Bezeichnung „Arzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten“ tragen. Treten bei Ihnen Beschwerden auf, die in das Aufgabengebiet dieser Ärzte fallen, können Sie mit einer Praxis oder Klinik Ihrer Wahl Kontakt aufnehmen und sich nach einer Terminabsprache dort vorstellen. Sie sollten bei der Wahl Ihres Hautarztes darauf achten, dass dieser Ihnen nicht nur fachlich, sondern auch menschlich zusagt. Schließlich erfordert eine ärztliche Behandlung immer auch ein gewisses Vertrauen zwischen Patient und Mediziner. Nehmen Sie sich also Zeit und finden Sie den zu Ihnen passenden Hautarzt Köln und Umgebung.

Immer auf dem Laufenden sein mit unserem Newsletter!